IMPRESSUM     @2015 by Sven Scheffel     DATENSCHUTZ

Hundeshooting bei FELLTRACHT

3 Dec 2016

Gemeinsam mit dem HUNDESALON FELLTRACHT, veranstaltete ich Mitte November ein Fotoshooting mit Hunden. Es meldeten sich insgesamt sieben Kunden an, die Lust hatten ihren Vierbeiner von mir fotografieren zu lassen. Schön ist, dass wir von den meisten die Erlaubnis erhielten, einige der entstandenen Fotos zu zeigen.

 

 

Der Start in den Shooting-Tag verlief etwas holprig. Vandalen hatten in der Nacht das Schloß der Eingangstür von FELLTRACHT mit Flüßigkleber verstopft, sodass Daniela vom Hundesalon den Schlüßeldienst rufen musste. Daniela war natürlich ziemlich verärgert darüber, hatte jedoch eine Videoaufnahme des Täters, da sie ihren Laden videoüberwachen läßt. Chapeau!

Mit 45 Minuten Verspätung baute ich in Windeseile mein Fotoset auf. Kurz darauf stand schon das erste Mensch-Hunde-Gespann vor der Tür. Die Verspätung holten wir im Laufe des Vormittags locker wieder auf, weil die Hunde die am Shooting teilnahmen, durch die Bank tolle Hunde waren und super mitmachten.

 

 

 

Sehr interessant fand ich zu beobachten, dass jeder Hund ein wenig anders mit der ungewohnten Shootingsituation umging. Einige Hunde waren eher unsicher und brauchten eine Weile um alles abzuschnüffeln und ein wenig "warm" mit mir und der Situation zu werden. Andere hingegen stürmten ins Set und riefen "Hallo, da bin ich!!!". Einige der Hunde werden in Zukunft wahrscheinlich heftigen Speichelfluß bekommen, wenn sie irgendwo eine Kamera sehen. Dafür sorgte das große Glas mit den Leckerlies, welches ständig neben mir stand.
Zum Lachen brachte mich Ferello (erstes Foto). Ferello wurde von seinem Menschen in der Mitte des Fotosets abgesetzt. Nach drei Mal auf den Auslöser drücken rannte er auf mich zu, leckte mich ab und forderte mich zum Spiel auf. Wieder wurde er in der Mitte abgesetzt, ich klickte dreimal und wieder rannte Ferello auf mich zu. Dieses Spiel machten wir dann ungefähr fünfmal.

 

 

 

Abschließend muss ich sagen, dass es mir irre Spaß gemacht hat mit den Hunden die dabei waren zu fotografieren. Während der Planung stellte ich es mir deutlich schwieriger vor, in diesem Studio-Rahmen mit den Tieren zu arbeiten. Ein wenig unsicher war ich, ob der Zeitrahmen von 20 Minuten ausreichen würde, da man doch manchmal ein wenig Zeit braucht um miteinander "warm" zu werden. Ich persönlich bin jedoch begeistert von den Ergebnissen und ich hatte den Eindruck allen Beteiligten hat es auch Spaß gemacht.

Vielen Dank Baddy, Rübe, Benno, Chica, Ferello, Naima und Laiza. Vielen Dank auch an alle "Frauchen" und "Herrchen" für die tolle Unterstützung. Danke auch an Daniela vom HUNDESALON FELLTRACHT, für die gemeinsame Planung und Durchführung des Events.

 

 

 

HUNDESALON FELLTRACHT

 

 

 

Please reload