• Sven Scheffel

Kanutouren & Hochwasser

Liebe Kunden!


Aktuell ist die Hochwasserlage an vielen Flüßen in Deutschland dramatisch, auch am Rhein. Heute Morgen lag der Pegel Maxau immer noch bei 8,62 Metern. Ab einem Pegel von 7,50m wird die Verkehrsschifffahrt auf dem Rhein eingestellt. Das bedeutet, auch die Rheinauen sind derzeit überflutet. Solche Hochwassersituationen können dann gefährlich werden, wenn Strömungsdruck hinzukommt. Aus Sicherheitsgründen führe ich aus diesem Grund derzeit keine Touren durch, die in Verbindung mit Fließgewässern stehen. Wie sieht es mit anderen Touren aus? Theoretisch wäre es möglich, innerhalb der Hochwasserdämme zu paddeln. Hochwasser bedeutet jedoch immer Stress für Wildtiere. Da es zu meinem Konzept gehört, achtsam und respektvoll mit der Natur umzugehen, werden meine Touren auch aus diesem Grund pausieren. Desweiteren ist es nicht ganz ungefährlich, da es Bäume gibt, die durch den aufgeweichten Boden umsturzgefährdet sind. Hierzu eine Presseinfo des Forstamts Karlsruhe:


http://presse.karlsruhe.de/db/meldungen/umwelt/aufgeweichte_boden_und_hochwassergefahr.html?fbclid=IwAR1RYCntT3D_C2hovn4hnlmdakB335dYMO0f4P3obQ9IrefCYo6c6YxY8c8


Wie siehst es auf der Moder aus?

Die Moder steht gerade bei einem Pegel von 2,04 Meter. Vergangenes Wochenende paddelte ich bei einem Pegel von 0,90 Meter und wir fanden eine minimale Hochwassersituation vor. Gegen Ende der Tour waren viele Wiesen neben der Moder überschwemmt. Aus Sicherheitsgründen ist auch hier gerade nicht an Paddeln zu denken.


Sobald sich die Lage entspannt hat, geht es wieder los. Alle Kunden die von dieser Pause betroffen sind, werden von mir rechtzeitig informiert.


Viele Grüße

Sven Scheffel






34 Ansichten