top of page
IMG_20220215_184331_3455.JPG

Die Feuerwerkstatt

Funken fangen & Feuer entfachen

Teambuilding, Corporate Event, Workshop

Wir alle kennen dieses wohltuende Gefühl:

Wir sitzen an einem Lagerfeuer, schauen in die Flammen, erzählen uns Geschichten und rücken eng zusammen, wenn es um uns herum immer kälter wird.

An einem Stock backen wir ein Brot aus und achten konzentriert darauf, dass es rundum gleichmässig bräunt und nicht verbrennt.

Stundenlang können wir so sitzen, den Geschichten lauschen,

fasziniert Flammen und Funken beobachten und uns mit der Gruppe harmonisch verbunden fühlen.

Faszination Feuer

Feuer löst seit jeher eine große Faszination in uns aus.!
Der Urzeitmensch erlebte Feuer zunächst nur in seiner bedrohlichen und zerstörerischen Eigenschaft. Im Laufe der Evolution lernte der Mensch das Feuer jedoch für sich zu nutzen und wurde vom Feuerbewahrer zum Feuererzeuger. Feuer bot Schutz vor wilden Tieren und der Kälte, erzeugte Licht und gab dem Menschen die Möglichkeit sich neue Nährstoffquellen zu erschließen. Die weitere technologische Entwicklung hin zum modernen Menschen war eng mit dem Feuer verknüpft und wäre ohne dieses nicht möglich gewesen.


 

Was biete ich an?

In meiner Feuerwerkstatt widmen wir uns voll und ganz dem archaischen Thema Feuer. Dabei werden wir einige theoretische Aspekte zum Thema Feuer behandeln, aber auch schnell ins aktive Tun kommen und handwerklich viel arbeiten.

Neben dem zerkleinern unseres Holzes mit Axt, Beil und der Batoning-Technik, lernen wir mit unterschiedlichen rudimentären Werkzeugen ein Feuer zu entfachen. Dabei stelle ich eine Technik aus der Steinzeit vor (Feuerbohren mit Bogen und Spindel) und demonstriere wie im Mittelalter Feuer gemacht wurde (Feuerschlagen mit Schlageisen und Feuersteinen). Daneben befinden sich moderne Zündstähle in meinem Gepäck, die den Einstieg bilden werden. Nach der Vorstellung und Demonstration aller Techniken, habt ihr die Möglichkeit ausgiebig zu üben und zu trainieren. Die Übungsphase dauert in der Regel ca. eine Stunde, in der ihr eng von mir gecoached werdet.
Im weiteren Verlauf des Events werden wir uns der Zubereitung unserer Mahlzeit(en) und dem Kochen am Feuer widmen.

Am Ende der Feuerwerkstatt sitzen wir immer an einem schönen Lagerfeuer, pflegen die Gemeinschaft und genießen unsere leckere Mahlzeit, die wir gemeinsam auf unserem Feuer gekocht haben.

 

Die Feuermachtechniken

  • Feuer machen durch mechanische Funken, mit dem Feuerstahl/Zündstahl und verschiedenen Zunderarten

  • Feuer schlagen auf Mittelalterart, mit geschmiedeten Schlageisen und Feuersteinen (Silex)

  • Erzeugen eines Reibungsfeuers wie in der Steinzeit, mit Bogen und Spindel

     

Weitere Inhalte

 

Zwischen den praktischen Einheiten, werden wir uns immer wieder einigen theoretischen Aspekten widmen, Dabei beschäftigen wir uns unter anderem mit den nachfolgenden Fragen:
 

  • Was ist denn genau ein Feuer und wie entsteht es?

  • Welche natürliche Zundermaterialien gibt es und
    wie werden sie beim Entzünden eines Feuers richtig verwendet? Wo können sie gefunden werden und
    wie werden sie vorbereitet?

 

  • Welche Brenneigenschaften haben unterschiedliche Hölzer?
    Welches Holz nutzen wir für ein Kochfeuer und welches für ein helles Signalfeuer?
     

  • Welche Feuerarten gibt es und wie baut man ein Feuer für den
    entsprechenden Zweck richtig auf?

     

  • Wo darf ein Feuer entzündet und welche Sicherheitsaspekte müssen dabei
    berücksichtigt werden?


     

Nimmst du die Herausforderung an?

In meiner Feuerwerkstatt bleiben Feuerzeuge, Streichhölzer und alle sonstigen Hilfsmittel aus unserem modernen Alltag natürlich außen vor und werden nicht eingesetzt. Ziel ist es, unsere Lagerfeuer die wir benötigen, mit den gelernten Techniken zu entzünden. Das ist eine kleine Herausforderung, vor die ich alle meine Gruppen stelle. Nimmst du sie an?  

 

Kochen am Lagerfeuer

Am Feuer sitzen und gemeinsam essen. Es gibt kaum eine schönere Möglichkeit, um ein Gemeinschaftsgefühl zu pflegen. Nachdem wir in unserem Feuerseminar viel gearbeitet haben, runden wir den Workshop mit einer gemeinsamen Kochaktion ab. Im Vorfeld besprechen wir, was mit der Gruppe zubereitet werden könnte. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig. Zur Verfügung stellen kann ich mehrere Dutch Oven, Feuerpfannen, eine Muurikka, eine Pizzatonne oder wir grillen uns Fisch am Brett.

 

An wen ist mein Angebot gerichtet?

Die Feuerwerkstatt für Teams aus Unternehmen und Vereinen:


Feuerseminare können bei mir als Corporate Event oder Teambuildingmaßnahme gebucht werden. Dabei steht der Spaß an der gemeinsamen Aktivität im Vordergrund. Ein Feuerseminar stärkt das Gemeinschaftsgefühl, die Zusammenarbeit und die Kommunikation im Team. Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot.

Die Feuerwerkstatt für Privatpersonen:

Sie möchten mit mir eine Feuerwerkstatt im privaten Freundeskreis veranstalten und die Gruppe ist nicht größer als 15 Personen? Kein Problem, Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot.

Die Feuerwerkstatt für Schulklassen:


Neben den handwerklichen und inhaltlichen Aspekten zum Thema Feuer machen, bietet meine Feuerwerkstatt auch eine Ebene, auf der pädagogische Lernprozesse stattfinden.

  • Schüler*innen unterstützen, beraten und coachen sich gegenseitig beim Arbeiten mit den unterschiedlichen Techniken (Förderung von Sozialkompetenzen)
     

  • Es wird Ausdauer, Durchhaltevermögen und Geduld trainiert (Verlassen der Komfortzone)
     

  • Sehr oft wird die Frage aufgeworfen, wie gehen wir mit Frustration und Misserfolg um?
    (Erweitern der Frustrationstoleran
    z, trainieren von Bedürfnisaufschiebung)
     

  • Das Arbeiten mit Axt, Beil, Messer und Feuer ist eng an das Thema "Sicherheit" gekoppelt.
    (Trainieren von Verantwortungsübernahme)

     

  • Das Arbeiten und gemeinsame Kochen am Feuer stärkt das Gemeinschaftsgefühl
    (Gemeinsames Arbeiten & Essen, Campfire-Talks, gemeinsames Schweigen am Feuer, Zeit der Besinnung)

     

  • Schüler*innen sammeln Erfolgserlebnisse, was das Selbstbewusstsein stärkt
    (Selbstwirksamkeit erleben und stärken)

     

  • Bei der Arbeit mit dem Feuer, werden die Konsequenzen des eigenen Handelns direkt erlebt
    (Strukturmerkmale "Echtcharakter" und "Direktheit": Kein Feuer = frieren, Essen verbrannt = Hunger

     

  • Positive Belegung des Naturraums, Zusammenhänge in der Natur kennenlernen & Naturschutz
    (Wir schützen nur was wir kennen und wertschätzen)

Schulklassen sollten von zwei Lehrkräften begleitet werden, die von mir aktiv in die Veranstaltung mit eingebunden werden. Um ein Angebot für Ihre Klasse zu erhalten, schreiben Sie mir eine kurze Email.

Workshopdetails

 

Teilnehmeranzahl Teams & Privatgruppen

15 Personen

Teilnehmerzahl Schulklassen

Maximal 25 Schüler*innen +

zwei Lehrkräfte zur Betreuung

Kursort

Grillplatz in der Region Karlsruhe

(Oftmals Ittersbach oder Ihr Wunschort

Workshopdauer:

4-5 Stunden

Preise

Gerne erstelle ich ein individuelles Angebot für Sie, nachdem sie mir eine kurze E-Mail mit der Gruppengröße geschickt haben. 

Weitere Informationen

 

Was stelle ich zur Verfügung und ist in der Workshopbühr enthalten?

  • Alle Materialien und Werkzeuge zum Feuermachen

  • Alle Kochutensilien

  • Brennholz

  • Zutaten für die Mahlzeit

  • Meine Fahrtkosten (25 km im Umkreis Karlsruhe)


Was bringen Sie mit?

  • Getränke

  • Essbesteck, Teller, Trinkgefäss

  • Wetterfeste Kleidung und Schuhe, die schmutzig werden dürfen (Funkenflug beachten)

Workshopverlegung

  • Ein geplanter Workshop wird verschoben, sollte Regen oder starker Wind vorhergesagt sein.

  • Sollte aufgrund des Waldbrandgefahrenindex Feuer machen verboten sein, werden wir einen geplanten Workshop auch auf einen anderen Zeitpunkt verschieben.

Kontakt

Sie haben Fragen zu einer "Feuerwerkstatt" oder möchten ein Angebot erhalten, dann schreiben Sie mir einfach eine E-Mail über mein Kontaktformular.

IMG_20220216_084341_3456.JPG
bottom of page